Bild der Wissenschaft, No. 11/2015

 (Solvin Zankl)

Bild der Wissenschaft, German issue No. 11/2015, publishes Solvin’s images about curious birds – (“Neugier macht erfinderisch”).

Bild der Wissenschaft veröffentlicht in der Ausgabe 11/2015 Solvins Bilder über den Erfindungsreichtum neugieriger Vögel – (“Neugier macht erfinderisch”).

[captive] ( sequence 6/8) Reasearch on the cognitive abilities is done in the Goffin Lab (Lower Austria) by Alice M. I. Auersperg. Goffin’s cockatoos or Tanimbar Corellas (Cacatua goffini) are endemic to an island archipelago in Indonesia. Their exploration seems to be reinforced by the movability of the respective affordances and involves both, bill and feet. | In diesem Versuch muss der Goffinkakadu erlernen, mit einer Kugel eine Belohnung (Erdnuss) heraus zu kegeln, um sie zum Rausfallen aus einer ansonsten unzugänglichen Box zu bringen. Dies ist ein Werkzeuggebrauch. Der Goffinkakadu (Cacatua goffiniana) ist eine Papageienart und kommt in freier Wildbahn ausschließlich auf der indonesischen Inselgruppe Tanimbar vor. Diese Aufnahmen wurden in Gefangenschaft aufgenommen. (Solvin Zankl)  (Solvin Zankl) [captive] Making a strip of wood and using it as a tool ( sequence 9/9 ) Reasearch on the cognitive abilities is done in the Goffin Lab (Lower Austria) by Alice M. I. Auersperg. Goffin’s cockatoos or Tanimbar Corellas (Cacatua goffini) are endemic to an island archipelago in Indonesia. Their exploration seems to be reinforced by the movability of the respective affordances and involves both, bill and feet. | Erstellen eines Stäbchen - In diesem Versuch muss der Goffinkakadu erlernen, aus einem Holzstück ein geeignetes Werkzeug zu brechen, mit dem er nach einer Belohnung (Cashewnuss) stochern kann. Diese bewegt er mit dem Stäbchen nach vorne in einen Wereich, wo er sie mit dem Schnabel ergreifen kann. Dies ist herstellen eines Wergzeugs und der Werkzeuggebrauch. Der Goffinkakadu (Cacatua goffiniana) ist eine Papageienart und kommt in freier Wildbahn ausschließlich auf der indonesischen Inselgruppe Tanimbar vor. Diese Aufnahmen wurden in Gefangenschaft aufgenommen. (Solvin Zankl)
Kea (Nestor notabilis) Arthur's Pass, New Zealand | Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis); Keas sind sehr neugierig, sie versuchen alles ihnen unbekannte zu erforschen. Diese Eigenschaft nennt man Neophilie. Im Vergleich zu allen anderen Vögeln behält er diese Eigenschaft sein Leben lang. Arthur's Pass, Neuseeländische Alpen, Neuseeland. (Solvin Zankl) | Objekterkundung - Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis) - Das Bild wurde in Zusammenarbeit mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Universität Wien erstellt. Im Kea Lab des Messerli Forschungsinstituts werden die Tiere in einer 520 m2 großen Außenvoliere gehalten. Forscher können für die Versuche bestimmte Bereiche abtrennen und nur für einzelne Tiere zugänglich machen. (Solvin Zankl) [captive] Kea (Nestor notabilis) - Picture was taken in cooperation with the University of Vienna (UniVie) and University of Veterinary Medicine Vienna (VetMed) | Sequenz 10/15 - Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis) - In diesem Versuch muss der Kea erlernen, mit einem Stock nach einer Belohnung (Erdnuss) zu stochern, um sie zum Rausfallen aus einer ansonsten unzugänglichen Box zu bringen. Dies ist ein Werkzeuggebrauch. Im zweiten Teil wird der Versuchsaufbau geändert, sodass der Stock nicht mehr in das Loch passt, sondern eine Kugel verwendet werden muss. Der Kea entscheidet sich hier meist für das richtige Werkzeug, um an die Nuss zu gelangen. - Das Bild wurde in Zusammenarbeit mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Universität Wien erstellt. (Solvin Zankl)
Share on Facebook

Comments are closed.