GEO magazine, No. 06/2015

 (Solvin Zankl)
 
GEO magazine, German issue No. 06/2015, publishes Solvin’s images about the animal Biodiversity living on a tree – (‘Eichen sollst Du suchen…’)

GEO veröffentlicht in der Ausgabe 06/2015 Solvins Bilder über die Artenvielfalt in der Eiche – (‘Eichen sollst Du suchen…’).

Serie (4/6) - Hirschkäfer-Männchen (Lucanus cervus) dulden sich nicht auf dem gleichen Eichenast und so kommt es immer wieder zu kleinen Kämpfen, bis ein Kafer vom Ast fällt oder flieht. Elbtalauen, Deutschland | Rivals Stag beetle (Lucanus cervus) two males displaying aggressive behaviour on oak tree branch. (Solvin Zankl) Stieleiche (Quercus robur) im Fredville Park in Nonington (Grafschaft Kent, England). Der Baum hat einen Stammumfang von 12 Metern und gehört damit zu den eindruckvollsten Eichen Großbritanniens. Er steht auf einem privaten Grundstück und wird von den Anwohnern "Majesty" (Majestät) genannt. Das Alter des Baumes wird auf 600 bis 1000 Jahre geschätzt. (Solvin Zankl) Ants and aphids have a mutualistic relationship. Ants feed on the honeydew excreted by the aphids, and in exchange, they protect the aphids | Eine Ameise (Lasius spec.) klopft mit ihren Antennen auf den Hinterkörper der Blattlaus und nimmt den daraufhin von der Blattlaus ausgeschiedenen Baumsaft-Tropfen auf. (Solvin Zankl)
Female Acorn weevil (Curculio glandium) , The Biosphere Reserve ‘Niedersächsische Elbtalaue’ (Lower Saxonian Elbe Valley), Germany | Der Gewöhnliche Eichelbohrer (Curculio glandium) ist wie viele Rüsselkäferarten so stark auf eine Nahrungspflanze spezialisiert, dass er sie sogar in seinem deutschen Namen trägt: die Eiche. Der erwachsene Käfer ist auf dem Eichenlaub unterwegs - und fühlt sich anscheinend wohl. Dabei ist das, was wie ein lachender Mund aussieht, nur ein schwarzer Bereich seines Chitinpanzers, der sichtbar wird, wenn der Käfer den Kopf "in den Nacken legt". Die tatsächliche Mundöffnung liegt an der Rüsselspitze. Auch die Antennen des Eichelbohrers sitzen an dem verlängerten Kopfteil. An dem besonders langen und gebogenen Bohrer erkennt man, dass es sich um ein weibliches Tier handelt. (Solvin Zankl) oak leaf (Quercus robber) in autumn colours (Solvin Zankl) Junge Waldohreule (Asio otus) nutzt Eichentotholz als Ansitz. (Solvin Zankl)
Share on Facebook

Comments are closed.