GEO magazine, No. 06/2013

 (Solvin Zankl)

GEO magazine, German issue No. 06/2013, publishes Solvin’s images about cold water corals from Norway “Korallen. Im Fjord?”

GEO veröffentlicht in der Ausgabe 06/2013 Solvins Bilder über eine Kaltwasserkorallen “Korallen. Im Fjord?”

[captive] Shrimp (Lebbus polaris) on live Lophelia (Lophelia pertusa). Trondheimfjord, North Atlantic Ocean, Norway [size of single organism: 6 cm] | Eine Garnele der Art Lebbus polaris auf einem lebenden Ast der Kaltwasserkoralle Lophelia pertusa. (Solvin Zankl) Live Lophelia pertusa reef in Trondheimfjord, Norway, with prominent gorgonian coral colonies Paragorgia placomus (yellow colony). The sponge Mycale lingua is growing among the live L. pertusa  framework. One basket star (Gorgonocephalus caputmedusea) on the left. Lophelia (Lophelia pertusa) is the most widespread reef-framework forming cold-water coral. It has been frequently found in the North Atlantic Ocean, but it is still being discovered in oceans throughout the world where it's robust skeletons form massive deep-sea coral reefs  [size of organism: 1,4 m] |  Eine Lophelia-Riff-Lebensgemeinschaft im Trondheimfjord vor der norwegischen Küste. Die weißliche Lophelia-Struktur ist durchsetzt mit  gelblichen Gorgonien-Korallen der Art  Paragorgia placomus Der Schwamm Mycale lingua hat sich zwischen den korallenästen angesiedelt und ein Gorgonenhaupt-Schlangenstern angelt am linken Bildrant nach Plankton.  Die creme-weiße Lophelia pertusa ist die am weitesten verbreitete riffbildende Kaltwasserkoralle. Nach der Entdeckung ihrer "Bauwerke" im Nord-Atlantik werden nun fortwährend und weltweit weitere Lophelia-Riffe in der Tiefwasser-Zone gefunden. (Solvin Zankl) The polychaete worm Eunice norvegica forms a significant symbiosis with Lophelia pertusa, which calcifies over its parchment tubes adding strength to the coral skeleton and providing protection to the worm | Der Wurm Eunice norvegica, ein Vielborster oder Polychaet, geht eine wichtige Symbiose mit der Kaltwasserkoralle Lophelia pertusa ein: seine an sich zarte Hülle wird von der Koralle mit Kalk überzogen, so dass einerseits das Riff-Gerüst gestärkt und andererseits der Wurm geschützt wird. (Solvin Zankl)
Jürgen Schauer pilot of the submersible JAGO | Jürgen Schauer ist Pilot vom Tauchboot JAGO. (Solvin Zankl) [captive] (Protanthea simplex) on dead tumbled coral strukture Trondheimfjord, North Atlantic Ocean, Norway [size of single organism: 6 cm] | Eine Seeanemone (Protanthea simplex) hat sich auf einem abgestorbenen Korallenbruchstück angesiedelt. (Solvin Zankl) submersible JAGO on bord RV POSEIDON at the Lophelia sulareef in Norway | Mit dem deutschen Forschungstauchboot JAGO können zwei Personen (Pilot und ein Beobachter mit gutem Ausblick durch die Kuppeln) bis zu einer Tiefe von 400 Metern abtauchen. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen haben somit die Möglichkeit vor Ort Untersuchungen, Erkundungen und Probennahmen durchzuführen. Die JAGO kann unter Wasser frei manövrieren - eine Kabelverbindung zum Schiff an der Wasseroberfläche ist bei ihr nicht nötig. Das Tauchboot-Team besteht aus Karen Hissmann, die die Überwachung der Tauchfahrt vom Mutterschiff durchführt und Jürgen Schauer, dem Piloten der JAGO. (Solvin Zankl)
Share on Facebook

Comments are closed.